Weltbilder

Weltbilder · 24. Oktober 2020
Das östliche Bild vom Aufgehen des Tropfens im Meer (des Nirvana) wird im Westen immer wieder falsch interpretiert, wenn man nicht das im Aufgehen Gleichbleibende bedenkt. Die Angst vor dem Verlust der Individualität basiert aber letztlich auf einem Unverständnis dessen, was Individualität bedeutet.
Weltbilder · 23. Oktober 2020
Anna Stangl: ruminant touch, 2003 Einerseits ist es schwierig, fast unmöglich, sich in einem fremden Weltbild zu bewegen, andererseits gibt es immer wieder Menschen, die das auf ganz natürliche Weise tun. Rainer Maria Rilke brauchte, um sich in Fremdes einzuleben, nicht einmal die entsprechende Philosophie.
Weltbilder · 18. Oktober 2020
Im zweiten Teil geht es um die Unterschiede zwischen Ost und West, deren Weltbilder komplementär sind - also gegensätzlich und doch zusammengenhörend, einander ergänzend.
Weltbilder · 16. Oktober 2020
Die Beschäftigung des Westens mit dem Osten hat eine lange Geschichte. Trotzdem ist die Frage, wie sinnvoll oder gar gefährlich diese Beschäftigung sei, immer noch offen. Im Gegenteil: In unserer polarisierenden Zeit wird auch dieses Thema immer mehr durch die schwarz-weiße Brille gesehen. Da solche Fragen nicht mit Ja oder Nein zu beantworten sind, wollen wir uns in einer Artikel-Serie ausführlicher damit beschäftigen.