11. November 2018
Es soll hier nicht um die Frage, was Bewusstsein ist, gehen. Die wurde bisher nie beantwortet, und es ist sehr fraglich, ob sie überhaupt schon gestellt werden kann. Vielmehr soll es darum gehen, wie sich Bewusstsein aus dem Unbewussten oder Vorbewussten entwickelt, Klarheit erlangt, und in welche Richtung es sich weiterentwickeln könnte. Bewusstsein ist an die Psyche gebunden, die Bewusstes und Unbewusstes enthält und an die – wie auch immer gedachte – Ganzheit des Seins gebunden ist.
10. November 2018
In der analytischen Psychologie C.G. Jungs führt der Weg zum Selbst, zur Ganzheit der Psyche (Individuation) nur über die Integration des ganz anderen und der Schattenanteile. Der Umgang mit dem Schatten ist notwendige Voraussetzung für die Individuation. In symbolisch-religiöser Sprache ist der Umgang mit dem Bösen der Schlüssel für die Erlösung.

„Die Art, wie wir

die Welt sehen, erleben

und in ihr agieren,

hängt ab von einem

‚Denkrahmen‘.

Er zeigt den für uns wichtig gewordenen, gewohnten

Ausschnitt der Wirklichkeit.

Er schließt ein

und er grenzt aus.

In diesen Denkrahmen sind wir hineingewachsen.

Wir können aber auch

über ihn

hinauswachsen.“

Kontakt:

Dr. Robert Harsieber

Taubergasse 5-7/3/16

A - 1170 Wien

r.harsieber@gmail.com

Homepage