Physik und Philosophie

Die Naturwissenschaft, speziell die Physik, ist Basis der heutigen "modernen" Weltanschauung. Während aber die Physik seit Anfang des 20. Jahrhunderts eine überraschende Entwicklung über die europäische Logik hinaus durchgemacht hat, ist das allgemeine Weltbild um 1900 steckengeblieben.

Die Physik, die uns das materialistische Weltbild eingebrockt hat, ist selbst schon weit darüber hinaus, hat dieses selbst widerlegt.

 

In der Relativitätstheorie haben Raum und Zeit eine neue Bedeutung. Die Gravitation kann als Raumkrümmung verstanden werden. In der Quantenphysik verlieren die klassischen Kategorien wie Materie, Objektivität, Kausalität ihre Bedeutung. Für das gewohnte Denken eine absurde Welt - und doch die Basis unserer Welt.

 

Es geht nicht um einen mentalen Kurzschluss, z.B. zwischen Physik und (östlicher) Mystik, sondern darum, eine Art Quantenlogik auf die anderen Lebensbereiche anzuwenden und ein wirklich zeitgemäßes Welt- und Menschenbild zu entwickeln.

„Die Art, wie wir

die Welt sehen, erleben

und in ihr agieren,

hängt ab von einem

‚Denkrahmen‘.

Er zeigt den für uns wichtig gewordenen, gewohnten

Ausschnitt der Wirklichkeit.

Er schließt ein

und er grenzt aus.

In diesen Denkrahmen sind wir hineingewachsen.

Wir können aber auch

über ihn

hinauswachsen.“

Kontakt:

Dr. Robert Harsieber

Taubergasse 5-7/3/16

A - 1170 Wien

r.harsieber@gmail.com

Homepage